Rechenzentrum


Navigation und Suche der Universität Osnabrück


Hauptinhalt

Topinformationen

Einrichten eines Mailkontos unter Outlook 2013

Im folgenden Beispiel werden die nötigen Schritte aufgezeigt, um Outlook 2013 für den Versand und den Empfang von E-Mails einzurichten. Voraussetzung ist, dass der Rechner auf dem das Outlook 2013 installiert ist, über eine uni-interne IP-Adresse verfügt. Ist dies nicht der Fall, muss das Konto wie unter Einrichten eines Mailkontos unter Outlook 2013 von zu Hause beschrieben, eingerichtet werden.

Hinweis: Das Rechenzentrum empfiehlt die Einrichtung von Mailkonten, bei denen die Passwortübertragung beim Authentifizierungsprozess des Benutzers verschlüsselt erfolgt. Aus diesem Grund müssen die Root-Zertifikate der Deutschen Telekom, des DFN-Vereins sowie der Universität Osnabrück im Zertifikatsspeicher Eigenes Benutzerkonto des Windows Betriebssystems, auf dem Outlook 2013 eingesetzt wird, vorliegen. Für die Installation und den Download der geforderten Zertifikate kann die Anleitung Zertifikate dem Internet Explorer zur Verfügung stellen genutzt werden, da der Internet Explorer, denselben Speicherort für die Zertifikate nutzt, auf den Outlook 2013 zugreift. (Alternativ kann die Installation der Zertifikate über die Microsoft Management Konsole ausgeführt werden.)

  1. Wird Outlook 2013 erstmalig gestartet, erscheint der Willkommen-Dialog, mit dem ein E-Mail-Konto über Weiter eingerichtet werden kann.

    Hinweis: Der Dialog für das Einrichten eines neuen E-Mail-Kontos kann alternativ über den Menüpunkt Datei aufgerufen werden. Hier wird auf Konto hinzufügen geklickt. In diesem Fall ist der Anleitung ab Punkt 3 zu folgen.

  2. Die Frage "Möchten Sie Outlook einrichten, um eine Verbindung mit einem E-Mail-Konto herzustellen?" muss mit "Ja" beantwortet werden. Mit "Weiter" startet das nächste Fenster.

  3. Die Option "Manuelle Konfiguration oder zusätzliche Servertypen" wird ausgewählt und mit "Weiter" bestätigt.

  4. Als Kontotyp ist "POP oder IMAP" zu selektieren und mit "Weiter" zu bestätigen.

  5. Im Dialog "POP und IMAP-Konteneinstellungen" werden sowohl benutzer- als auch serverspezifische Angaben erwartet, die im Folgenden aufgelistet sind:

    Benutzerinformationen

    1. Ihr Name: (hier: Xaver Muster)
    2. E-Mail-Adresse: (hier: xmuster@uni-osnabrueck.de)

    Serverinformationen

    3. Kontotyp: IMAP
    4. Posteingangsserver: imap.uni-osnabrueck.de
    5. Postausgangsserver (SMTP): smtp.uni-osnabrueck.de

    Anmeldeinformationen

    6. Benutzername: (hier: xmuster)
    7. Kennwort speichern: Häkchen entfernen

    8. Anschließend wird die Schaltfläche "Weitere Einstellungen... >" ausgewählt.

  6. Auf der Karteikarte Erweitert müssen folgende Angaben gesetzt werden:

    • Posteingangsserver (IMAP): 993
    • Verwenden Sie den folgenden verschlüsselten Verbindungstyp: "SSL"

    Mit OK werden die getroffenen Einstellungen gesichert.

  7. Mit Weiter startet der Test, der die eingegebenen Kontoeinstellungen auf ihre Gültigkeit überprüft.

  8. Während des Testens der Kontoeinstellungen wird abgeprüft, ob Mails versendet und empfangen werden können. Zu diesem Zweck müssen die Anmeldedaten des Kontoinhabers eingegeben werden:

    Die Verifizierung der Anmeldedaten gegenüber dem IMAP-Server startet über OK.

  9. Das Dialogfeld "Kontoeinstellungen testen" wird nach erfolgreicher Ausführung über Schließen beendet.

  10. Das Erstellen und Konfigurieren des E-Mail-Kontos ist jetzt abgeschlossen. Das letzte Dialogfenster wird über Fertig stellen beendet.